Lager-Logistik

Jobs

Jobbörse Zeitarbeit Arbeitnehmerüberlassung Elektrik

Hoch hinaus

So könnte das Motto jeden Kranführers lauten. Sicherlich neben Lokführer, Feuerwehrmann oder Pilot steht dieser Beruf ganz oben auf Liste aller männlichen Personen unter vier Jahren. Eines der letzten und bestgehütetsten Geheimnisse der Welt ist wahrscheinlich die Frage, wie ein Kranführer es alleine über Stunden hoch auf einem Gerüst in einer kleinen Kabine aushalten kann.

Kranführer sind eben die letzten verbliebenen echten Helden des Alltags.

Pragmatisch und nüchtern kommen dann eher die Fähigkeiten und Voraussetzungen für diesen Beruf daher: In den Vorschriften der Berufsgenossenschaften ist festgelegt, dass jeder Kranführer (m/w/d) eine Ausbildung mit theoretischer und praktischer Prüfung nachzuweisen hat.  Außerdem benötigen Kranführer zum Steuern ihres Arbeitsgerätes einen Kranführerausweis. Mit dem Ausweis A bedienen sie Fahrzeugkrane, mit Ausweis B Turmdrehkrane, die fest installiert sind und vorwiegend im Hochbau eingesetzt werden.

Die DEKRA Akademie bietet Lehrgänge zu verschiedenen Kranarten an, die Ausbildung dauert, je nach Kranart zwischen einem und zwanzig Tagen.

Sie haben keinen Kranführerausweis?

Motivierte Mitarbeiter unterstützt die LOB GmbH bei der Finanzierung!

Welche Aufgaben hat ein Kranführer?

Kranführer müssen sehr sorgfältig arbeiten und tragen eine hohe Verantwortung, schließlich geht es nicht nur um ihre eigene Sicherheit, sondern auch um die der Mitarbeiter und unbeteiligter Personen.

Die Aufgabe eines Kranführers besteht häufig darin, schwere Geräte oder Materialien von einem Ort zu einem anderen zu bewegen. Kranführer steuern das Gerät allein, sprechen sich jedoch mit den beteiligten Bauleuten ab. Bei Arbeitsbeginn besprechen sie mit dem Polier bzw. den Bauführenden den Tagesablauf. Während der Arbeit verständigen sie sich mit den Mitarbeitern über Funk oder per Handzeichen. Diese Anweisungen müssen genau sein und beim Kranführer richtig ankommen.

In einigen Fällen kann der Kranführer eine Abrisskugel bedienen, die zum Abbruch bestimmt ist. In jedem Fall muss der Kranführer in der Lage sein, räumliche Entscheidungen zu treffen und die vielen Gänge eines Krans zu manövrieren, um effektive Bewegungen ausführen zu können. Bei jedem Einsatz ist der Kranführer verantwortlich für das korrekte Anschlagen und Bringen der Lasten, die Ladung darf nicht umstürzen oder abrutschen.

Kranführer überprüfen daher täglich vor Inbetriebnahme des Krans anhand einer Checkliste Arbeitsfeld und  Arbeitsgerät, führen Funktionskontrollen sowie Wartungen durch und hängen die Lasten bei Arbeitspausen ab.

Wo jetzt schon viel über den Beruf des Kranführers gesagt wurde, kann ein Geheimnis an dieser Stelle gelüftet werden:

Wie steigt man in einen Kran ein?

Natürlich mit einer Leiter, extra versehen mit einem Schutzgitter, damit man nicht herunterfallen kann. Eine gute Kondition sollte man mitbringen, aber nach jedem Turmelement ist eine Plattform vorgesehen, auf der man sich vom Auf- oder Abstieg erholen kann.

Superheldenkostüm inklusive: Werden Sie unser Held, kommen Sie zur LOB GmbH.

Sie können bis zu fünf Dateien mit einer Größe von je max. 2 MB und einer Gesamtmenge von max. 5 MB anhängen.

Rückruf anfordern

Sie können bis zu fünf Dateien mit einer Größe von je max. 2 MB und einer Gesamtmenge von max. 5 MB anhängen.
RUFEN SIE UNS AN IHRE KARRIERE WARTET AUF SIE

LOB Düsseldorf
+49 211 36 11 99-0
LOB Diez
+49 6432 988 18-0
LOB Limburg
+49 643136 11 99-0